FANDOM


Aphrodite (griechisch Ἀφροδίτη) ist gemäß der griechischen Mythologie die Göttin der Liebe, der Schönheit

Aphrodite

und der sinnlichen Begierde und eine der zwölf olympischen Gottheiten. Sie wurde insbesondere als Schutzherrin der Sexualität und Fortpflanzung verehrt, die sowohl den Fortbestand der Natur als auch die Kontinuität der menschlichen Gemeinschaften gewährleistete. Ihr Pendant in der römischen Mythologie ist Venus.

Allgemein Bearbeiten

Stammbaum von Aphrodite

Wie ihr Name im Griechischen auch deutet, wurde Aphrodite vom Schaum des Kristallmeeres von Paphos in Zypern geboren, als der Titan Kronos seinen Vater Uranos schlachtete und seine Genitalien ins Meer warf.

Aphrodite war die wohl attraktivste Göttin im Antiken Griechenland. Sie war die Göttin der Liebe, der Schönheit und der ewigen Jugend und stand in Verbindung zu dem Tod und der Wiedergeburt der Natur und des Menschen.

Aphrodite war offiziell mit Hephaistos, dem Schmied des Himmels und Gott des Eisens verheiratet. Ingseheim jedoch war Aphrodite's Herz Ares, dem Gott des Krieges gewidmet, mit dem Aphrodite eine Liebesaffäere pflegte.

Eine Legende folgend, brachte Aphrodite Eros, den beflügelten Engel der Liebe in die Welt und sie wurde häufig von ihm begleitet. Andere Kinder von Aphrodite waren Himeros, Pothos (Verlangen), Phobos (Furcht), Deimos, Harmonia und Rhodos.