FANDOM


[ In diesem Wiki sollte es eigentlich um Mythologie gehen ... ]

Mythologie ist die Welt der Mythen der verschiedenen Kulturräume. Das beinhaltet insbesondere die verschiedenen Götterhimmel.

  • Ägyptische Mythologie –
  • Babylonische Mythologie –
  • Griechische Mythologie –
  • Römische Mythologie –
  • Nordische Mythologie –

Ägyptische MythologieBearbeiten

Die altägyptische Religion ist verbunden mit der altägyptischen Astronomie. Die wichtigste Quelle ist das Nutbuch über den Lauf der Sterne. Die hier dargestellte Mythologie soll maßgeblich für alle drei altägyptischen Reiche von vor 3000 v.Chr. bis zur Zeit der Römer.

Es gibt drei unterschiedliche bekannte Schöpfungsmythen:

Achtheit von Hermopolis

Der Mythos der Stadt Hermopolis geht von acht Urgöttern aus, 4 Paare männlich/weiblich: Nun und Naunet (Urgewässer), Huh und Hauhet (Raum), Kuk und Kauket (Urfinsternis), Amun und Amaunet (Luft). Alle zusammen haben den Sonnengott gezeugt. Dieser haz die eigentliche Schöüfung angestoßen.

Neunheit von Heliopolis

Der Mythos der Stadt Heliopolis gehen vom Sonnengott Atum als Vater der Götter aus. Er entstand aus der Urflut. Mit acht seiner Nachkommen bildete er die Neunheit. Diese entstanden generationsweise, Atum erzeugte Schu (Lufz) und Tefnut (Feuchtigkeit), Geb (Erde) und Nut (Himmel), dazu die Urenkel Osiris und Isis - und Seth und Nephthys.

Memphitische Theologie

Der Mythos der Stadt Memphis bezieht sich auf den Mythos von Heliopolis, allerdings beginnt es hier mit dem Gott Ptah (Handwerker), der erst den Sonnengott erschaffen hat.

Das Weltbild

Die Welt ist eine Scheibe, die vom Nil in der Mitte durchzogen wird. An den vier Ecken gibt es große Stützsäulen. Unter der Scheibe befand sich die Unterwelt. Der Himmel war die Göttin Nut, die sich im Westen und Osten auf der Erdscheibe abstützte. Nut sorgt für den Lauf der Sonne.

Osiris Ermordung

Seth haßte seinen Bruder Osiris, er sperrte ihn in eine Kiste, die er im Nil versenkte. Osiris Frau Isis brachte Horus zur Welt und setzte ihn (wie im späteren Moses-Mythos) auf dem Nil aus. Isis fand Osiris und konnte ihn wiederbeleben. Doch der nun mächtigere Seth tötet Osiris erneut, der wurde Herrscher der Unterwelt.

Horus wollte Rache. Er und Seth schickten menschliche Truppen gegeneinander, Seth hatte die Nubier im Süden und schaffte nur knapp ein Unentschieden.

Re rief die anderen Götter zusammen, wer jetzt Chef sein sollte. Neith, die Göttin der Weisheit, entschied sich für Horus. Ägypten ging an Horus und für Seth blieb nur die Wüste.

Ägyptische Götter

Re (Ra), die Sonne, wichtigster Gott, der täglich das Leben ermöglicht. Er hat in Heliopolis während der 6. Dynastie den Schöpfergott Atum abgelöst. Er ist Herr der geschaffenen Welt.

Amun (Luft, Fruchtbarkeit) stieg in der 11. Dynastie in Theben zum Chef auf. (Er wurde später Vorlage für Zeus und Jupiter.)

Ebenfalls seit der 11. Dynastie wurden Amun, Re und Min zu Amun-Re vereint.

Außerdem: http://www.selket.de/goetter-aegyptens.html


Babylonische MythologieBearbeiten

...

Wikipedia – Lexikon-Artikel


Griechische MythologieBearbeiten

...

Olymp ... Zeus ... Titanen ... Kronos ... Apollo ... Aphrodite ...

Wikipedia – Lexikon-Artikel


Römische MythologieBearbeiten

...

Jupiter ... Mars ... Venus ... Merkur ...

Wikipedia – Lexikon-Artikel


Nordische MythologieBearbeiten

... Skandinavien, vor 0 v.Chr. ... Wikinger ...

Wikipedia – Lexikon-Artikel

Asen

Odin – Wodan – Wotan

Thor

Kontinentalgermanische MythologieBearbeiten

...

Wikipedia – Lexikon-Artikel